Futter vom eigenen Hof – hochwertig und artgerecht

 

Auf die Qualität des Futters legen wir größten Wert. Da zeigen wir gerne unser Können als Landwirt. Das Futter soll schmecken, aber auch artgerecht sein und die Bedürfnisse jedes einzelnen Pferdes berücksichtigen. Gerste, Hafer und Heu produzieren wir im eigenen Betrieb. Auch die Heulage pressen und wickeln wir selbst und so, dass sie sehr trocken und bekömmlich ist.

 

In Zeiten des sommerlichen Weidegangs geben wir morgens und abends Kraftfutter. Im Winter verfüttern wir dreimal am Tag Rau- und Kraftfutter.

 

Jedes Pferd hat bei uns seinen eigenen „Speiseplan“: Das Futter wird für individuell portioniert und zusammengestellt, je nach Größe, Anlage und Konstitution.